Benefizkonzert mit dem Lingener Mandolinenorchester e.V.

 

Unter der Leitung von Gerhard Nimmerfall gibt das Lingener Mandolinenorchester

ein Konzert in der Kreuzkirche zu Gunsten des Lingener Hospiz.

Das Orchester wurde im Jahr 1961 gegründet und besteht also bereits 57 Jahre. Seitdem

widmet sich der Verein der volkstümlichen und konzertanten Mandolinenmusik. Die zur Zeit

24 Mitglieder musizieren auf Mandolinen, Mandola, Gitarren, Akkordeon und Kontrabass.

Sie können sich auf ein abwechslungsreiches Konzert freuen.

 

Datum:   Samstag 26. Mai 2018 um 17 Uhr

Ort: Kreuzkirche Lingen

 

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten.

Mandolinenorchester begeistert die Zuhörer trotz hochsommerlicher Temperaturen

 

 

(Text: Jeanette Richter)

 

Bei Außentemperaturen von über 30 Grad wurde die Kreuzkirche in Lingen am Sa. 26. Mai 2018 um 17 Uhr anlässlich des Benefizkonzertes für den Lingener Hospiz e.V. zu einem angenehmen Ort der Abkühlung und ganz besonderen Art des Hörgenusses.

 

Dr. Birgit Stoßberg (1. Vorsitzende Lingener Hospiz e.V.) begrüßte die Anwesenden und dankte den Orchestermitgliedern für ihre Bereitschaft zugunsten des Lingener Hospiz e.V. zu musizieren.

 

Die 24 Mitglieder des 1961 gegründeten Lingener Mandolinenorchesters unter der Leitung von Gerhard Nimmerfall zupften die Zuhörerinnen und Zuhörer auf Mandolinen, Mandola, Gitarren, Akkordeon und Kontrabass

mit Leidenschaft mal ruhig und beschwingt, mal romantisch und forsch durch volkstümliche und konzertane Mandolinenmusik des 18. – 20. Jahrhunderts.

 

Die knapp 100 Besucher dankten es den Orchestermitgliedern mit stehenden Ovationen und großzügigen Spenden.

 

Am Ende wurde jeder Musikerin und jedem Musiker noch 1 Rose als persönliches Dankeschön überreicht.